Halbinsel Wustrow – Besichtigungen und Führungen

Besichtigungen der Halbinsel Wustrow sind momentan auf zwei Wegen möglich. Man kann die Halbinsel mit dem MS Salzhaff vom Wasser aus erkunden oder eine Planwagenfahrt über die Insel buchen. Das Areal ist ansonsten für die Öffentlichkeit gesperrt. Führungen zu Fuß wären derzeit zu riskant, da es viele baufällige Ruinen und Hohlräume gibt, von denen Unfallgefahr ausgeht. Noch gefährlicher ist aber die alte Munition, die sich in dem Militärgelände quasi überall im Boden befinden kann. Zwar wurden die Gartenstadt und das 200 Hektar große Landschaftsschutzgebiet im Wesentlichen beräumt, aber auch diese Arbeiten scheinen noch nicht abgeschlossen zu sein. Deshalb wurden die Rundgänge vor Jahren eingestellt. Dennoch besteht für die Zukunft noch Hoffnung, dass geführte Wanderungen wieder möglich sind.

Exkursion per Schiff zur Halbinsel Wustrow

Neugierige können die Wustrowführung an Bord der MS „Salzhaff“ buchen. Mit den Autoren des Buches „Die verbotene Halbinsel Wustrow“ (siehe rechts oben auf unserer Webseite) geht es auf Exkursion. Das Schiff bewegt sich immer in Ufernähe von Wustrow. Während der Fahrt erfährt man Interessantes aus der wechselvollen, vor allem militärischen Geschichte der Halbinsel.  Auch die reizvolle Landschaft lohnt die Fahrt. Immerhin gehören das Salzhaff und die Halbinsel Wustrow zum Vogelschutzgebiet „Küstenlandschaft Wismar-Bucht“. Das verspricht interessante Beobachtungen.

Die Exkursionen werden während der Saison von Mai bis Oktober angeboten und finden Montag und Donnerstag um 15.00 Uhr statt. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte der Webseite des Anbieters.

Planwagenfahrt über die Halbinsel Wustrow

Seit Juni 2018 kann man auch mit dem Planwagen über die Halbinsel Wustrow fahren. Bereits die Aussicht von der Steilküste aus auf den Naturstrand der Ostsee ist beeindruckend. Vom Tower wiederum bietet sich den Teilnehmern einen wunderbarer Ausblick auf das Naturschutzgebiet an der Spitze der Halbinsel. Während der Fahrt geht es auch zum Bollwerk (ehemalige Schiffsanlegestelle) und zu den Offiziershäusern am Salzhaff. Die Gartenstadt ist auf der Rückfahrt gut zu sehen. Da die Natur die Insel inzwischen zurückerobert hat, bekommt man vor allem ein urwüchsiges, naturbelassenes Gelände zu sehen. Ein Tipp für Naturfreunde und historisch Interessierte.

Die Kutschfahrten starten Montag und Mittwoch (evt. auch an anderen Wochentagen) 10.30 Uhr an der Kurverwaltung Rerik und dauern bis etwa 13.00 Uhr. Um telefonische Reservierung wird gebeten. Interessierte melden sich bitte beim Veranstalter der Kutschfahrten Herbert Bannow unter der Telefonnummer 0174/8001881.

Dia-Vortrag „Die verbotene Halbinsel Wustrow“

Noch mehr Interessantes über die Halbinsel Wunstrow verspricht ein Diavortrag der Autoren des Buches „Die verbotene Halbinsel Wustrow“. Neben persönlichen Eindrücken kommen dabei auch Episoden früherer Bewohner und die Zukunft der Halbinsel zur Sprache.

Derzeit wird der Vortrag jeweils montags 19.30 Uhr angeboten.

Veranstaltungsort:
Haus der Begegnung „Kösterschün“
Dünenstraße 4a
18230  Rerik

Die Eintrittspreise und den aktuellen Terminplan finden Sie auf der Webseite der Kurverwaltung Rerik.

Wichtiger Hinweis: Unsere Angaben sind gewissenhaft recherchiert. Dennoch können wir keine Gewähr für Richtigkeit und Aktualität geben.

 

© Vegetation auf WustrowDerzno (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Verwandte Artikel